Overzicht twintig nationale parken

National Park Dunes of Texel

National Parks are extensive nature areas with important natural assets and many opportunities to enjoy them. The Dunes on Texel completely satisfy these criteria. In a National Park, co-operation is promoted between everyone associated with the area. In that way, the protection of nature is improved. Enjoying the natural aspects in a National Park is important. By laying out hiking and bicycling paths in a well thought-out manner, conserving nature and recreation can go hand-in-hand. Ecomare is the information centre for the National Park Dunes of Texel. This is where one can find answers to the most divergent questions concerning the area. In the Dune Park connected with the centre, there are laid-out paths where one can walk around with or without a guide. Ecomare is open daily from 9.00 a.m.-5.00 p.m. Dogs are not allowed.

 

Flora

Each of the terrains within the National Park has its own characteristic flora. In the dune-slacks, uncommon vegetation, such as parnassus, early marsh orchids, marsh helleborine, and the chaff weed can be found. The age of the dunes also influences the vegetation. The young dunes close to the waterfront contain proportionally more lime. This is where marram grass in particular is frequently found. The older dunes lying more inland have a lime deficiency. The lime dissolves in the rainwater and sinks to the bottom. Various types of heather grow well here. The extensive nature area, the Slufter, is an exceptional place. Through an opening in the row of dunes, the seawater flows through this plain. The salt-tolerant flora found here is predominantly sea lavender, thrift, sea woodworm and annual seablite

 

Fauna

The value Texel possesses as a ’bird island’ is determined to a large degree by the richness of birds found in the dunes. Every year, approximately 80 types of birds breed here, among which the spoonbill, little tern and the short-eared owl are some of the rarest, and the lesser black-backed gull is one of the most numerous.

During migration time, the dunes are an important resting and foraging area for ten thousands of birds. Due to its isolated situation, the number of mammals found on Texel is small. One finds: stoats, rabbits, hares, brown rats, hedgehogs, five species of mice (among which the root vole), and a few kinds of bats (especially the serotine). Among the amphibians found on Texel, one can find the common and moor frog, the natterjack toad and the smooth newt.

 

Management

For centuries now, planting marram grass has been a recurrent task in order to fight large-scale sand-drifting in the dunes. On a small scale, sand-drift can actually mean renewal and replenishment. In several of the dune-slacks, the State Forestry regularly trims bushes and grass in order to prevent overgrowth which could lead to the disappearance of extraordinary plants and animals. Grazing animals such as sheep, cattle or horses are also used for this purpose. Sometimes, a large one-time intervention will take place to end an undesirable development.

Hiking and bicycle paths, horse trails, playgrounds, outlook points and other facilities are also maintained by the State Forestry, making it possible to enjoy the surrounding nature.

 

Hiking in the National Park

A network of paths have been laid out, most of which are open to the public. Dogs must always be leashed in the dunes. The coloured posts have various meanings:

a through-way, for example, to the beach

 

a circular tour whereby one ends at the starting point

 

a path in a (protected) rest-area; open to the public from 1st of August (Eierlandse Duinen 16th of August en Slag achter De Geul 1st of September) till 28th of februar

 

a nature path. All paths in the woods are open to the public.

 

Guided tours

The State Forestry offers various guided tours daily so that one can experience the value these terrains offer. The tours last approximately two hours; one can sign up for them at Ecomare. Participation costs € 7,00 per person, children under 12 years old, € 4,00 .

Guided tours from Ecomare: € 5,50 per person (for adults and children). Ask about the possibilities by Ecomare. Starting times and locations of excursions can be accommodated for groups.

Guided Tours 2010

 

 

Nationalpark Texelsche Dünen

Nationalparke sind ausgedehnte Naturgebiete mit besonderen Schönheiten und vielfältigen Möglichkeiten, diese zu genießen. Die Texelschen Dünen erfüllen diese Bedingungen vollauf. In einem Nationalpark wird die Zusammenarbeit zwischen allen Betroffenen, die das Gebiet in irgendeiner Form nutzen, angestrebt. Dadurch wird der Schutz der Natur verbessert. Auch das Naturerlebnis ist in einem

Nationalpark besonders wichtig. Sorgfältig ausgewiesene Wander- und Radwanderwege stehen im Einklang mit dem Naturschutz. Ecomare ist das Informationszentrum des Nationalparks Texelsche Dünen. Hier finden Sie auf vielerlei Fragen die richtigen Antworten. Öffnungszeiten täglich von 9 bis 17 Uhr. Hunde sind nicht erlaubt.

 

Flora

Jede Landschaftsform im Nationalpark hat eine charakteristische Flora. Zu den typischen Pflanzen der Dünentäler gehören u.a. Sumpf-Herzblatt, Fleischfarbenes Knabenkraut, Echte Sumpfwurz und Zwerg-Kleinling. Auch das Alter der Dünen beeinflußt die Vegetation. Die jungen Dünen nahe am Strand enthalten viel Kalk, so daß hier der Strandhafer vorherrscht. Dagegen sind die älteren, weiter landeinwärts gelegenen Dünen kalkarm, weil dort der wasserlösliche Kalk mit dem Niederschlag in tiefere Bodenschichten gespült wurde. In den ausgelaugten Dünen entwickeln sich oft ausgedehnte Heidefelder. Das ausgestreckte Tal des Naturreservates De Slufter nimmt eine Sonderstellung ein, weil es durch eine Einbruchstelle in der ersten Dünenreihe von Nordseewasser überflutet werden kann. Deshalb hat sich dort eine Salz-Schlickwiesenvegetation entwickelt. Typische Vertreter dieser salztolerierenden Pflanzengesellschaft sind Strandnelke, Gemeine Grasnelke sowie Strand-Beifuß und Strand-Sode.

 

Fauna

Texel verdankt seine Bedeutung als Vogelinsel den rund 80 Vogelarten, die jährlich in den Dünen brüten, aber auch der Vielfalt der Zugvögel, die hier zu Zehntausenden durchziehen oder überwintern. Zu den seltenen Brutvögeln gehören Löffler, Zwergseeschwalbe und Sumpfohreule, während die Heringsmöwe am zahlreichsten vertreten ist. Für all diese Vogelarten ist Texel mit seiner abwechslungsreichen Landschaft ein wichtiges Nahrungs- und Ruhegebiet.

Übrigens ist Texel arm an wildlebenden Säugetieren, denn die Nordsee ist für viele Tierarten eine unüberwindliche Grenze. Hier heimisch sind Hermelin, Hase, Kaninchen, Igel und 5 Mäusearten, von denen die Nordische Wühlmaus auf dem Festland recht selten ist. Von den Fledermausarten lebt nur die Breitflügel-Fledermaus ganzjährig auf Texel. Ferner gibt es hier 4 Amphibienarten, nämlich Gras- und Moorfrosch sowie Kreuzkröte und Teichmolch.

 

Arbeitsmaßnahmen

Um das Entstehen von Wanderdünen zu verhindern, wird schon seit Jahrhunderten Strandhafer gepflanzt, eine Knochenarbeit, die jährlich durchgeführt wird. Kleinere Windverwehungen dagegen fördern mit ihrer Kalkzufuhr den typischen Bewuchs küstennaher Dünen. Damit die besonderen Pflanzengesellschaften einiger Dünentäler nicht von Sträuchern überwuchert werden, müssen sie regelmäßig gemäht werden. Zusätzlich weiden in solchen Gebieten Schafe, Kühe und Pferde. Hier und dort können unerwünschte Entwicklungen durch einmalige Maßnahmen verhindert werden.

Außerdem hat die Staatsforstverwaltung Reiterpfade, Wander- und Fahrradwege angelegt, so daß Sie auf vielerlei Weise die Natur genießen können.

 

Wandern durch die Naturgebiete

In den Dünen sind zahlreiche öffentliche Wanderwege angelegt, die durch Pfähle mit unterschiedlich gefärbten Köpfen gekennzeichnet sind.

 

Die Bedeutung der Farben:

Streckenwanderweg

 

Rundwanderweg

 

Weg durch ein Ruhegebiet, zugänglich vom 1 August (Eierlandse Duinen 16-8 en Slag achter De Geul 1-9) bis 28 Februar

 

Naturlehrpfad

 

In den Dünen müssen Hunde an der Leine geführt werden.

In den Waldgebieten sind alle angegebenen Wanderwege ganzjährig geöffnet.

 

Exkursionen

Staatsforstverwaltung organisiert in verschiedenen Naturreservaten Exkursionen, die interessante Eindrücke über diese Gebiete vermitteln. Die ca. zweistündigen Führungen können im Ecomare reserviert werden. Teilnahmepreise: pro Person € 7,- , für Kinder bis einschließlich 12 Jahren  € 4,-.

Teilnahmepreise Excursionen Ecomare: € 5,50 pro Person (Erwachsene und Kinder). Für Gruppen können besondere Anfangszeiten oder Örtlichkeiten vereinbart werden. Genaue Informationen erhalten Sie im Ecomare.

Exkursionen 2010

Nieuws

23-06-2017
Wie droomt er nu niet stiekem van om een echte Texelaar te worden? Sinds kort is er het nieuwe Texel Paspoort. Je eigen originele reisdocument... lees verder
20-06-2017
Nationaal Park Duinen van Texel is één van de Texelse partners die zich presenteren op Sail Den Helder aankomend weekend. Kom naar... lees verder
08-06-2017
Nationaal Park Duinen van Texel is een parel van de Nederlandse natuur en met het Waddengebied recent verkozen tot Mooiste Natuurgebied van... lees verder
 

Kalender

Dinsdag 27 juni 2017
Deze excursie wordt verzorgd door Staatsbosbeheer. Wandeling in devroege ochtend voor vogelliefhebbers door gevarieerd duinterrein, met... lees verder
Woensdag 28 juni 2017
Onder leiding van één van onze gidsen (wir Sprechen auch Deutsch) bezoekt  u lopend een aantal vogelrijke gebieden op de... lees verder